Schützenwoche 2016

Kleine Zusammenfassung des Jahres

Wurzeln reichen bis ins Mittelalter
Privilegierte Schützengilde feiert 25. Jahrestag der Wiederbegründung

Aus der Volksstimme des 04. November 2016


25 Jahre Wiedergründung 2016

Stendal (dly/gdr) • Am 18. Oktober 1991 trafen sich 26 Männer und Frauen in der Gaststätte am Südwall, um die Privilegierte Schützengilde zu Stendal von 1483 wiederzubegründen. Sie hatte 1939 mit Malermeister Lenz ihren letzten Schützenkönig. Der Nationalsozialismus hatte dem Schützenwesen ein Ende gemacht. „Auch in der DDR hatte das Schützenwesen keine Chance“, blickte Bernd Güldenpfennig, Vizepräsident der Gilde, am Sonnabend zurück. Vereinsmitglieder, Ehrengäste und befreundete Vereine waren in die „Kulisse“ eingeladen worden, um gemeinsam den 25. Jahrestag der Wiederbegründung zu feiern. Die derzeit 30 Mitglieder der Privilegierten Schützengilde konnten sich über Glückwünsche von Oberbürgermeister Klaus Schmotz (CDU), Kreisschützenkönigin Petra Bendisch und dem Präsidenten des Kreisschützenverbandes, Wolfgang Bendisch, freuen.

Kompanie wurde 1483 urkundlich bezeugt
Die Geschichte des Stendaler Schützenwesens geht zurück bis ins Mittelalter, als zur Verteidigung der Stadt eine Bürgerwehr gebildet wurde. Erstmals urkundlich bezeugt wurde die Existenz einer Schützenkompanie im Jahr 1483, darauf beruft sich die Schützengilde. Nachdem während des Dreißigjährigen Krieges das Schützenwesen am Boden gelegen hatte, wurde am 28. Mai 1698 von Kurfürst Friedrich III., dem späteren Preußenkönig Friedrich I., die Schützenkompanie, „eine verfallene uralte Gilde“, auf Antrag des Magistrats und der Bürgerschaft von Stendal erneut privilegiert.
Zu den Höhepunkten in den vergangenen 25 Jahren gehört der Bau des Schützenhauses und des Schießstandes am Akazienweg, gemeinsam mit dem Schützenverein Diana. Beide betreiben nun Gebäude und Anlage. Neben der Pflege des Schützenbrauchtums nehmen der Schießsport und die Jugendarbeit einen breiten Raum im Vereinsleben ein.




Ein paar Bilder des Festumzuges 2016


Bilder des Festumzuges 2016
Bilder des Festumzuges 2016
Bilder des Festumzuges 2016
Bilder des Festumzuges 2016
Bilder des Festumzuges 2016
Bilder des Festumzuges 2016
Bilder des Festumzuges 2016
Bilder des Festumzuges 2016



Zeitungsartikel: VOLKSSTIMME vom 20.05.2016Schützen starten ihren Feierreigen. Gilde mit jahrhundertealter Tradition wurde vor 25 Jahren als Verein neu gegründet

Schützen starten ihren Feierreigen. Gilde mit jahrhundertealter Tradition wurde vor 25 Jahren als Verein neu gegründet
Von Gerhard Draschowski • Stendal • Traditionell beginnt bei der Privilegierten Schützengilde zu Stendal in der Woche nach Pfingsten die Schützenwoche. So auch in diesem Jahr.
Am Montag begann diese mit dem Spargelessen und einer Zusammenkunft. Am Mittwoch folgte dann der Festumzug, welcher von den Arneburger Blasmusikanten angeführt wurde. Mit dabei waren auch befreundete Vereine aus dem gesamten Landkreis, die den Umzug durch die Hansestadt Stendal begleiteten.
Los ging es am Sperlingsberg. Mit einem lauten Salutschuss setzte sich der Marschblock durch die Fußgängerzone in Richtung Marktplatz in Bewegung, dort folgte eine Festansprache des stellvertretenden Präsidenten der Schützengilde, Bernd Güldenpfennig. “Wir setzen alles daran, die Tradition unserer geschichtsträchtigen Gilde von 1483 fortzuführen. Das gilt sowohl für die grüne Uniform als auch für die schwarze Kompanie unserer Gilde”, sagte Güldenpfennig.
Unter dem Motto “Aus alter Wurzel neue Kraft” trafen sich nach der Wende begeisterte Anhänger des Schießsports und Bewahrer alter Traditionen und erweckten die Privilegierte Gilde am 18. Oktober 1991 wieder zum Leben. “Wir feiern aus diesem Anlass im Oktober den 25. Jahrestag der Wiederbegründung. Das ist ein absolut wichtiger Termin in Jahr”, sagte der stellvertretende Präsident.
Nach dem Marsch am Mittwoch trafen sich die Mitstreiter und Gäste im Schützenhaus am Akazienweg zum “Sauessen” – einer weiteren althergebrachten Tradition des Stendaler Vereins. Gemeinsam mit zahlreichen Gästen gab es eine stimmungsvolle Feier.
Seit der Wiederbegründung wurde jedes Jahr ein neuer König in der Schützenwoche im Wettkampf ermittelt. Das wird auch am kommenden Sonnabend ab 9.30 Uhr wieder so sein. Dem Verein gehören auch zehn Jugendliche an, die bei Landesmeisterschaften antreten und den Verein dort vertreten, erläuterte Andreas Off, Vorsitzender der Schützengilde. Foto: Gerhard Draschowski